Dipl.-Theol., Supervisor u. gepr. psychol. Berater i. VFP, Fortbildungsreferent im Innenministerium Mainz

Ausbildung und beruflicher Werdegang: Studium Studium der Philosophie und der katholischen Theologie an den Universitäten Mainz, Würzburg und Frankfurt mit Abschluss Diplom. Schwerpunkt pastorale Theologie/Psychologie. Studium der Buchwissenschaften. Promotion in Business Administration an der University of Southern Queensland (USQ - Australien). Aus- und Weiterbildung: Ausbildung zum Psychotherapeuten/Psychologischen Berater an den Deutschen Paracelsus Schulen in Mannheim. Abschlussprüfung bei Prof. Dr. Weißhaupt und Prof. Dr. Ahlborn, beide Hannover. Diverse Fortbildungen bei REFA Darmstadt in den Bereichen Führungspsychologie, Konfliktmanagement, Rhetorik und Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen des rheinland-pfälzischen Innenministeriums zu den Themen: Mitarbeitermotivation, Führungsverhalten, emotionale Intelligenz, Konfliktverhalten, Mitarbeiterbetreuung und Sucht am Arbeitsplatz, Konfliktmanagement, Kommunikation u.ä. Weiterbildung in Moderation, Gesprächsführung und Interview durch Mitarbeiter des BND. Verschiedene Weiterbildungsmodule: Coaching (Paracelsus Schule Frankfurt). Teilnahme an einer Erstsprecherschulung „Geiselnahme“ (LKA RLP). Weiterbildungsreihe an der katholischen Fach-Hochschule Mainz (KFH Mainz) u.a.: Konfliktmanagement, lösungsorientierte Beratung (De Shazer), Strukturaufstellungen, Teamprozesse nach dem Reteaming- Konzept, Projektmanagement, selbstbewusste Kommunikation (Rosenberg), lösungsorientierter Gesprächsführung und in ressourcenorientierter Beratung. Vervollständigung der Weiterbildungsreihe und der Coachingmodule an der Paracelsus Schule in Mainz mit dem qualifizierten Abschluss: Fachberater für psychologische Supervision. Weiterbildung und Fachqualifizierung zum zertifizierten Mobbing Berater (Paracelsus Schule Mainz). Ausbildung zum Paartherapeut (TMI - TherMedius Institut). Beruf: 1986 - 1988 Freiberufliche Tätigkeit im Bereich Werbung und Dekoration. 1989 Freier Mitarbeiter des Ausschuß für Wirtschaftliche Fertigung e.V. in Eschborn (AWF). Projektthemen: Personalentwicklung, betriebliche Weiterbildung, Motivation. Mai 1989 - Als Planungsassistent in der Industrieberatung November 1990 H I C Viernheim tätig. November 1990 - Hauptamtlicher Mitarbeiter bei dem Kreisverband des Deutschen Oktober 1991Roten Kreuzes Mainz-Bingen. Zuständig für die psychosoziale Betreuung von Asylbewerbern und Aussiedlern. Oktober 1991 Aufbau und Leitung von Außenstellen der zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber Ingelheim ( ZAST ) und Übergangswohnstätte für Aussiedler in Bingen. November 1991- Im Landesdienst Rheinland-Pfalz bei der Landesunterkunft Ingelheim, ehemalige Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende,als Leiter der sozialen, medizinischen und pädagogischen Dienste. November 2003 Persönlicher Schwerpunkt war die psychosoziale Beratung, Jugendarbeit, pädagogische Gestaltung des Unterrichts für Kinder und Kontaktpflege zu ehrenamtlichen Helfern, bzw. humanitären Organisationen, sowie die Entwicklung von Betreuungsmodellen für die verschiedenen Bereiche der Einrichtung ( Sammelunterkunft, Gewahrsamseinrichtung, Ausreisezentrum ). Nach Umwandlung der Einrichtung in die 'ADD-Gewahrsamseinrichtung-für-Ausreisepflichtige' weiterhin Leiter der psycho-sozialen Dienste, mit Schwerpunkt konzeptionelle Entwicklung, Krisenintervention, Mitarbeiterbetreuung und Koordination der diversen Organisationen. November 2003 Abordnung an das Ministerium des Innern und für Sport Mainz zum Projekt Täterarbeit im Rahmen des rheinland-pfälzischen Interventionsprojektes gegen Gewalt in engen sozialen Bindungen. Ab Juli 2004 Mitarbeiter im Ministerium des Innern und für Sport als Referent für Personalentwicklung und Projektarbeiten. Juni 2010 Bestellung zum Sozialen Ansprechpartner und Mobbingbeauftragten im Ministerium des Innern und für Sport. 2010 - 2013 Leiter des Referates Personalentwicklung. Seit Oktober 2013 Fortbildungsreferent und weiterhin Referent im Bereich Personalentwicklung Seit 2005 Übernahme von eigenständigen Bildungsangeboten im Rahmen der Fortbildungsprogramme des Innenministeriums. - Konfliktmanagement - Zeit- und Stressmanagement - Qualifizierte Fortbildung für Führungsnachwuchskräfte - Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräch - Supervision - Kommunikation und kreative Techniken - Mentaltraining - Mobbing Seit 1994 Zusätzlich auf freiberuflicher Basis als psychologischer Berater / Coach tätig. Seit 2005 Projektbezogene Arbeit als 'Supervisor'/Begleiter auf freiberuflicher Basis. Durchführung entsprechender Seminare zu Themen wie Kommunikation, Teambildung, kreative Techniken, Konfliktmanagement, Mentaltraining, Resilienzen, Mobbing.

0 Seminare des Referenten gefunden
Kategorie
Datum
Ort


Lade Daten ...