Seminarnummer: 5.1.18

Kommunales Management der Brückenprüfung nach DIN 1076

Termine:

18.11.2022 09:00-13:00, Boppard

abgelaufen


Zielgruppe:

Technische Führungskräfte von kommunalen Bauämtern in Gemeinden, Verbandsgemeinden, Städten und Landkreisen.

Seminarziel:

Für die Prüfung von Brücken und Tunneln werden die technischen Grundsätze und die rechtlichen Verantwortlichkeiten vermittelt, sodass die Führungskraft eines kommunalen Bauamts ein sinnvoll technisches und wirtschaftliches Bauwerksmanagement betreiben kann.

Seminarinhalte:

Laut einer Untersuchung des Rechnungshofes Rheinland-Pfalz aus dem Jahr 2013 gibt es bei den kommunalen Baulastträgern erhebliche Defizite bei der Durchführung der notwenigen Brückenprüfungen nach der in Deutschland rechtsverbindlich eingeführten DIN 1076 für Bauwerke im Zuge von öffentlich gewidmeten Straßen und Wegen.
Die Vorlage der durchgeführten Bauwerksprüfung ist ab dem 01.01.2018 für alle Kommunen Voraussetzung, beim Land Rheinland-Pfalz volle Zuschüsse für Sanierungen und Instandsetzungen zu erhalten. Die Seminarteilnehmer/innen werden von erfahrenen Referenten so geschult, dass diese die erforderlichen Prüfungen der Brücken organisieren, ausschreiben und vergeben können - auf Grund der rechtlichen Anforderungen in Deutschland. Die Verantwortung für die Stand- und Verkehrssicherheit wird eindeutig abgegrenzt. Die Bewertung der Prüfberichte wird ebenso besprochen wie die Mittelbeschaffung und Bewirtschaftung.

Methodik:

Vorträge, praktische Fallbeispiele und Diskussionen

Hinweis:

Nach dem Seminar wird ein Mittagessen angeboten (in der Seminargebühr enthalten).



Info des Referenten: Laut dem Gutachten des Landesrechnungshofs vom 1.10.21 gilt:

Bei Schadensfällen an Brücken haften die kommunalen Versicherungen nicht,

wenn keine Brückenprüfung nach DIN 1076 durchgeführt wurde.

zur Zeit kein Seminartermin

als Inhouse-Schulung anfragen
Dauer:

9.00 Uhr-13.00 Uhr

Gebühr:

 249,22 €

Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldung erwünscht bis:

1 Monat vor Seminarbeginn

(Termin zur Entscheidung einer Seminardurchführung)

AP für Landesbedienstete:

Daniela Breitbach
Anja Wollenweber

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198
Die Veranstaltung war auf hohem Niveau und anspruchsvoll. Das Angebot nehme ich beim nächsten Mal gerne wieder wahr.

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt