Seminarnummer: 5.1.17

Ordnungswidrigkeitenverfahren im Baurecht rechtssicher durchführen

Termine:

Zielgruppe:

Sachbearbeiter/innen im Bauordnungs- und/oder Baunebenrechten (Denkmalschutz, Immissionsschutz, etc.), die in Ihrer Tätigkeit mit baurechtlichen Ordnungswidrigkeiten konfrontiert sind, sowie Sachbearbeiter/innen von zentralen Bußgeldgestellen

Seminarziel:

Kenntnis der wichtigsten Rechtsvorschriften zur Ahndung baurechtlicher Ordnungswidrigkeiten.
Fallstricke erkennen und vermeiden, insbesondere in der Abgrenzung von Verwaltungs- und Bußgeldverfahren.
Die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, baurechtliche Bußgeldverfahren selbstständig und rechtssicher durchzuführen.
Das Seminar soll darüber hinaus die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern bieten.

Seminarinhalte:

Grundlagen des Bußgeldverfahrens
Abgrenzung Verwaltungsverfahren - Bußgeldverfahren
Ordnungswidrigkeitentatbestände im Baurecht
Ausgewählte Probleme der Rechtsanwendung im Baurecht
Probleme im Umgang mit kommunalen Satzungen
Zumessungskriterien für die Geldbuße nach § 17 OWiG
Geldbuße gegen juristische Personen nach § 30 OWiG - Überblick

Methodik:

Die Wissensvermittlung erfolgt durch einen praxisnahen Vortrag mit zahlreichen Fallbeispielen und Gerichtsurteilen

zur Zeit kein Seminartermin

als Vor-Ort-Seminar anfragen
Dauer:

2 Tage

Gebühr:

Mitglieder Kommunal-Akademie und Landesverwaltung RP: 398,44 €
Sonstige: 476,44 €
Ü/F im Hotel möglich, Buchung durch TN selbst erforderlich!

Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldung erwünscht bis:

6 Wochen vor Kursbeginn

(Termin zur Entscheidung einer Seminardurchführung)

AP für Landesbedienstete:

Frau Marianne Dietz

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198

Frau Daniela Breitbach

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-239
Leider gibt es zu diesem Seminar noch keine Bewertung.
Schicken Sie Lob und Kritik bitte an seminar@akademie-rlp.de

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt