Seminarnummer: 3.2.76

Voraussetzungen und Wirkungen der Elternzeit

Regelungen nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz

Termine:

27.09.2022 09:30-16:00, Boppard

wenige Plätze


Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Personalverwaltungen und Elterngeldstellen (z.B. Jugendämter der Kreis- und Stadtverwaltungen), Mitglieder der Personalvertretungen

Seminarziel:

Der Anspruch auf Elternzeit und ggf. die Teilzeittätigkeit während der Elternzeit berührt die vertraglichen Beziehungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Darüber hinaus obliegt den Elterngeldstellen die gesetzliche Verpflichtung, über die Bedingungen und Wirkungen der Elternzeit zu beraten. Die notwendigen Kenntnisse über die gesetzlichen Regelungen nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz und die entsprechenden beamtenrechtlichen Regelungen werden vermittelt, Anwendungs- und Auslegungsfragen diskutiert und Lösungsvorschläge unterbreitet.

Seminarinhalte:

Persönliche Anspruchsvoraussetzungen der Elternzeit
Flexibilisierung der Elternzeit
Beantragung und Inanspruchnahme der Elternzeit
Teilzeitarbeitsverhältnisse während der Elternzeit und die
Voraussetzungen für den Rechtsanspruch
Abgrenzung zum allgemeinen Rechtsanspruch auf Teilzeitarbeit
Rechte und Pflichten während der Elternzeit
Verhältnis Mutterschutz und Elternzeit
Soziale Sicherung während der Elternzeit
Beamtenrechtliche Regelungen (Bund und Land)

Methodik:

Vortrag, Diskussion, Einzelfallbesprechung

27.09.2022, Boppard
wenige Plätze – jetzt buchen

als Inhouse-Schulung anfragen
Dauer:

9.30 Uhr-16.00 Uhr

Gebühr:

Mitglieder Kommunal-Akademie und Landesverwaltung RP: 169,22 €
Sonstige: 208,22 €

Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldung erwünscht bis:

1 Monat vor Seminarbeginn

(Termin zur Entscheidung einer Seminardurchführung)

AP für Landesbedienstete:

Daniela Breitbach
Anja Wollenweber

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt