Seminarnummer: 6.1.54

Bauliche Unterhaltung von Verkehrsflächen - Aufbau von kommunalen Straßenerhaltungskonzepten

Termine:

16.11.2021 09:30-16:00, Boppard

buchbar


Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen aus Kommunalverwaltungen, die für öffentliche Straßen Verantwortung tragen, insbesondere Tiefbauämter und ggf. Kämmereien

Seminarziel:

Einsparungen in vielen öffentlichen Haushalten haben in der Vergangenheit dazu geführt, dass sich das kommunale Stra�ennetz in einem schlechten Zustand befindet. Durch die transparente Darstellung des Anlageverm�gens der Stra�en, Wege, Pl�tze im Rahmen der Doppik wird erkennbar, dass h�ufig hohe Abschreibungen anfallen. Sowohl aus technischer, als auch aus kaufm�nnischer Sicht wird klar, dass hier Notwendigkeit zum Handeln besteht.
Der Schwerpunkt zuk�nftiger Arbeit wird sich beim Stra�enbau mehr vom Neubau hin zur Erhaltung verlagern. Durch den Aufbau eines kommunalen Stra�enerhaltungskonzeptes kann das Alterungsverhalten positiv beeinflusst, das hei�t verlangsamt werden. Mittels technischer Kennzahlen lassen sich professionelle Strategien aufbauen, die auf den Substanzerhalt abzielen und maximalen Erfolg auch bei geringem Budget bieten. Einen wesentlichen Aspekt dabei stellt der optimale Eingreifzeitpunkt dar. Dieser setzt eine fundierte Kenntnis �ber den baulichen Zustand, die m�gliche Schadensursache der jeweiligen Verkehrsfl�che und �ber sinnvolle Sanierungsverfahren voraus. Das Seminar gibt praxistaugliche Hilfestellungen.

Seminarinhalte:

Überblick über Erfassungsmethoden des baulichen Zustands von Verkehrsflächen (visuell, visuell-sensitiv und messtechnisch)
Erkennen von m�glichen Schadensursachen
Grundlage eines Erhaltungsmanagements von Innerortsstra�en gem. E EMI (FGSV)
Nutzen von Stra�endatenbanksystemen/PMS
Zustandsentwicklung der Infrastruktur
Erkennen des optimalen Eingreifzeitpunktes
Strategien gegen vorzeitigen Substanzverlust
Sanierungsformen
Praxistaugliche Projektorganisation

Methodik:

Vortrag, Diskussion

16.11.2021, Boppard
jetzt buchen

als Vor-Ort-Seminar anfragen
Dauer:

9.30 Uhr-16.00 Uhr

Gebühr:

Mitglieder Kommunal-Akademie und Landesverwaltung RP: 179,22 €
Sonstige: 218,22 €

Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldung erwünscht bis:

1 Monat vor Seminarbeginn

(Termin zur Entscheidung einer Seminardurchführung)

AP für Landesbedienstete:

Frau Marianne Dietz

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198

Frau Daniela Breitbach

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-239
Keine negative Kritik. Ich bin zufrieden.

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt