Seminarnummer: 1.1.102

Basistraining zur Führungsqualifizierung - Führung tut Not - und ist lernbar! Modul 2: Unterschiede respektieren - situativ führen. Erarbeitet und evaluiert mit dem Co-Trainer Pferd

Trainingszyklus in fünf Modulen

Termine:

18.10. - 20.10.2021 , Ingelheim

buchbar


Zielgruppe:

Dieses modular aufgebaute Fortbildungsangebot, - auch das hier angebotene und erweiterte Modul 2 - richtet sich an Führungskräfte und solche Mitarbeiter/innen, die sich darauf vorbereiten, Führungsaufgaben und Verantwortung zu übernehmen. Dieses Seminar ist somit Teil des fünfteiligen Trainingszyklus. Innerhalb der Zielgruppe sollen insbesondere die Führungskräfte angesprochen werden, die über eine gesunde Neugier verfügen und die bestrebt sind, ihre Führungsarbeit in einem größeren und tieferen Zusammenhang zu sehen. Die Arbeit mit den Pferden gibt den Teilnehmer/innen ein unmittelbares Feedback zu ihren Führungskompetenzen.

Seminarziel:

Die Seminarteilnehmer/innen sollen ihre Führungskompetenz weiterentwickeln. In fünf Modulen werden die wesentlichen Grundlagen, über deren Kenntnis die heutige Führungskraft verfügen muss, behandelt. Neben einer intensiven Beschäftigung mit der Führungslehre wird die eigene Führungskompetenz durch ein Spektrum von Fallbeispielen aus der (eigenen) Praxis konkret erarbeitet. Die Seminarziele werden in diesem besonderen Seminar zusätzlich mit dem Pferd als Co- Trainer verfolgt. Pferde sind Medium und Katalysator. Dazu hoch sensibel und leistungsorientiert. Alles was zwischen Pferd und Mensch passiert, gibt uns wichtige Hinweise und Erkenntnisse für das Verhalten der Menschen untereinander, aber auch innerhalb menschlicher Abhängigkeitsverhältnisse.

Seminarinhalte:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen die Unterschiedlichkeit von Mitarbeiter/innen bezüglich Kenntnissen und Engagement erfahren. Sie sollen hieraus Erkenntnisse gewinnen, dass es notwendig ist, das Führungsverhalten auf die jeweils angetroffene Situation einzustellen, um so der Eigenart von Menschen gerecht zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Umgang mit Pferden zusätzliche Erfahrungen und Erkenntnisse freisetzen.
Die Seminarinhalte teilen sich auf in zwei Bereiche:
Bereich 1:

  • Führung – Was ist das?
  • Selbstwertgefühl
  • Führungsverhalten
  • Der situative Führungsstil
  • Die Führungskompetenzen
  • Motivation – was ist das? - Theorie nach Herzberg
  • Reflektion zum Führungsverhalten – Wie führe ich selbst?
  • Die eigene Persönlichkeit erkennen
  • Stärken- und Schwächenanalyse
  • Beruf und Privates
  • Typologie nach Riemann -Test -
  • Die Verantwortung der Führungskraft für gelungene Führung
Bereich 2:
Die Erkenntnisse und Erfahrungen aus Bereich 1 werden im Umgang mit Pferden nachvollzogen und vertieft. Pferde sind aufgrund ihres Sozialverhaltens gewohnt, sich in Gemeinschaft (Herde) zu bewegen. Fühlen Sie sich dabei respektiert und erfahren Wertschätzung sowie Achtsamkeit, vertrauen sie sich den Führenden an und folgen mühelos ohne körperliche Einwirkung und Zwang. Das Seminarziel im zweiten Bereich wird durch Übungen mit dem Pferd nachvollzogen und erreicht (Anmerkung: keine Angst. Die Pferde werden nicht geritten, es werden vielmehr Kontakt und Beziehung aufgebaut, um Vertrauen zu erreichen). Vergleiche hierzu die Ausführungen im Skript.

Methodik:

Lehrgespräch, Einzel- und Gruppenarbeit, Fallbearbeitung, Rollenspiel

Hinweis:

Das Seminar findet auf dem Reiterhof Eulenmühle bei Ingelheim statt. Die Übernachtung erfolgt in Doppelzimmern zur Einzelbenutzung. Übernachtung und Teilnahme an den Mahlzeiten sind wegen der Besonderheit des Seminars verbindlich. Übernachtung/Frühstück sind in der Seminargebühr enthalten, das Abendessen erfolgt á la carte und wird vor Ort von den Teilnehmenden beglichen.



Dieses Seminar wird auch im vorliegenden Format im Rahmen der Fortbildungsqualifizierung der Kommunen anerkannt.

Weitere Module des Basistrainings zur Führungsqualifizierung:

Modul 1: Kommunikation - Kernkompetenz der Führung

Modul 2: Unterschiede respektieren - situativ führen

Modul 3: Umgang mit Konflikten - eine Führungsaufgabe

Modul 4: Entwicklung und Steuerung effektiver Teams

Modul 5: Zeit, Stress, Burnout - vom Umgang mit der Zeit

Die Module bauen aufeinander auf, können aber auch getrennt gebucht werden.

18.10. - 20.10.2021, Ingelheim
jetzt buchen

als Inhouse-Schulung anfragen
Dauer:

3 Tage (1. Tag 10:00-18:30 Uhr, 2. Tag 9:00-18:30 Uhr, 3. Tag 9:00-17:00 Uhr)

Das Seminar beginnt und endet wie folgt: 1. Tag: 10.00 bis 17.30 Uhr, 2. Tag: 9.00 - 17.30 Uhr, 3. Tag: 9.00 - 16.30 Uhr.

Gebühr:

inkl. Ü/F und Mittagslunch (Abendessen in Eigenregie) 1.051,66 €
Übernachtung siehe unter Hinweis.

Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldung erwünscht bis:

1 Monat vor Seminarbeginn

(Termin zur Entscheidung einer Seminardurchführung)

AP für Landesbedienstete:

Frau Marianne Dietz

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198

Frau Daniela Breitbach

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-239
Leider gibt es zu diesem Seminar noch keine Bewertung.
Schicken Sie Lob und Kritik bitte an seminar@akademie-rlp.de

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt