Seminarnummer: 3.4.73

Crashkurs zum Europäischen Unionsrecht und EU-Beihilfenrecht

Mit Einbindung des Vergaberechts und einem Exkurs zur EMRK

Termine:

22.06.2020 09:30-16:00, Boppard

buchbar


Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen von Behörden, Ministerien, Verbänden, Organisationen u.a., die keine bis geringe Kenntnisse im EU-Recht und EU-Beihilferecht besitzen oder ihr Kernwissen auffrischen wollen.

Seminarziel:

Überblick über das EU-Recht mit Schwerpunkten u.a. auf das Beihilferecht erhalten. Bei letzterem geht es darum, nicht gegen die Beihilfeverbote zu verstoßen, gleichzeitig Ausnahmen vom Beihilfeverbot zu kennen. Zuwendungen von öffentlicher Hand sollen in (EU-)rechtskonformer Art und Weise erfolgen, um Rückforderungen und ggf. sogar ein Vertragsverletzungsverfahren durch die EU zu vermeiden.

Seminarinhalte:

Institutionen/Organe der EU
Gesetzgebungsverfahren in der EU
EU-Grundfreiheiten
EU-Beihilfenrecht
Einfluss des EU-Rechts auf das nationale Recht (europarechtskonforme Aus-legung)
EU-Gerichtswesen
Vergaberecht

Methodik:

Skript, Vortrag, kleinere Übungsfälle

22.06.2020, Boppard
jetzt buchen

als Vor-Ort-Seminar anfragen
Dauer:

9.30 Uhr-16.00 Uhr

Gebühr:

Mitglieder Kommunal-Akademie und Landesverwaltung RP:  154,22 €
Sonstige:  188,22 €

Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldeschluss:

1 Monat vor Seminarbeginn

AP für Landesbedienstete:

Frau Marianne Dietz

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198

Frau Daniela Breitbach

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-239
Leider gibt es zu diesem Seminar noch keine Bewertung.
Schicken Sie Lob und Kritik bitte an seminar@akademie-rlp.de

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt