Seminarnummer: 7.1.13

Zertifikatslehrgang Veranstaltungs- und Eventmanagement (IHK) - Zertifizierungstag

In Zusammenarbeit mit dem Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz

Termine:

25.11.2019 09:00-18:00, Boppard

buchbar


Zielgruppe:

Alle, die die Module 1 und 2 des Zertifikatslehrgangs Veranstaltungs- und Eventmanagement IHK, sowie die Fallstudie in Heimarbeit absolviert haben.

Seminarinhalte:

Der Ablauf der Zertifizierung erfolgt nach folgendem Vorgehen:
Zertifizierungsteil 1: Schriftliche Klausurarbeit
Zu Beginn der Zertifizierung erfolgt eine schriftliche Klausurarbeit, die sowohl aus Multiple-Choice sowie offenen Fragen besteht. Die Dauer der Klausurarbeit ist auf 90 Minuten beschränkt. Das Bestehen der schriftlichen Klausurarbeit ist Voraussetzung für den Erhalt des Zertifikats. Die Klausurarbeit gilt als bestanden, sofern die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer die Note "ausreichend" (mind. 50 Punkte von 100 Punkten) erreicht hat.
Zertifizierungsteil 2: Präsentation der Fallstudie
Nach der schriftlichen Klausurarbeit erfolgt eine Präsentation vor der Gruppe, der zwischen Aufbau- und Zertifizierungsmodul erarbeiteten Fallstudie (Erstellung eines integrierten Eventkonzepts). Die Präsentationsdauer beträgt ca. 10 Minuten pro Teilnehmerin bzw. Teilnehmer.
Das integrierte Eventkonzept besteht dabei aus folgenden Inhalten:

  • Eventidee und Motto
  • Kombinierte SWOT-Analyse zum Standort und zum möglichen Event
  • Ableitung möglicher Ziele und Zielgruppen
  • Stichwortartige Erstellung eines Konzeptpapiers, bestehend aus einem Event-Ablauf- und Arbeitsplan, einer zielgruppengerechten Marketingplanung sowie einer kombinierten Budgetplanung für das Event und für die Marketingplanung
  • Entwicklung einer Pauschale inkl. Kalkulation für das Event
Zertifizierungsteil 3: Fach- und Feedbackgespräch zur Fallstudie
In dem Fach- und Feedbackgespräch werden der Teilnehmerin bzw. dem Teilnehmer weiterführende Fragen zum präsentierten Event gestellt. Abschließend erhalten jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer ein qualifiziertes Feedback. Die Dauer beträgt ca. 5 Minuten pro Teilnehmerin bzw. Teilnehmer.
Die Zertifizierungsteile 2 und 3 sind für die Erreichung der Mindestpräsenzzeit entscheidend und sind damit eine Voraussetzung zur Erlangung des Zertifikats. Sie haben jedoch keinen Einfluss auf die Endnote des Zertifikats.

Methodik:

Schriftliche Klausurarbeit, Präsentation durch TeilnehmerInnen sowie Fach- und Feedback-Gespräche in der Gruppe

Hinweis:

Zur IHK-Zertifiizierung sind alle TeilnehmerInnen zugelassen, die die Modul1 und 2 des Zertifikatslehrgangs Veranstaltungs- und Eventmanagement IHK (bei den Präsenzphasen gilt eine 80%ige Anwesenheitspflicht), sowie die Fallstudie in Heimarbeit absolviert haben.

Die Zertifizierung wird durch Herrn Florian Ax, Business Trainer- und -Coach (dvct), Qualitätsbetrieb der ServiceQualität Deutschland, Inhaber von Training for Business aus Kruft sowie einer Gastzertifiziererin/einem Gastzertifizierer abgenommen.

25.11.2019, Boppard
jetzt buchen

als Vor-Ort-Seminar anfragen
Dauer:

9:00 Uhr - ca.18:00 Uhr

Gebühr:

Mitglieder Kommunal-Akademie, THV und Landesverwaltung RP: 324,22 €
Sonstige: 363,12 €
Preis inkl. IHK- Prüfungs- u.Zertifizierungsgebühr i.H. von  150,00 €

Preisangabe inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldeschluss:

1 Monat vor Seminarbeginn

AP für Landesbedienstete:

Frau Marianne Dietz

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198

Frau Daniela Breitbach

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-239
Leider gibt es zu diesem Seminar noch keine Bewertung.
Schicken Sie Lob und Kritik bitte an seminar@akademie-rlp.de

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt