Seminarnummer: 6.1.82

Extremwetterlagen - Der Klimawandel erfordert Handeln auf allen Ebenen

In Kooperation mit dem Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.

Termine:

25.11.2019 09:30-17:00, Stromberg

buchbar


Zielgruppe:

Oberbürgermeister/innen, Bürgermeister/innen und Landrät/innen sowie zuständige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes

Seminarziel:

Informationen bezüglich Extremwetterlagen/Starkregenereignisse

Seminarinhalte:

Klimawandel – Leben im Treibhaus?
Organisation des Katastrophenschutzes in Rheinland-Pfalz am Beispiel „Starkregenereignisse“
Erfahrungsbericht der Verbandsgemeinde Feuerwehr Simmern und des Wasser-rettungszuges des Rhein-Hunsrück-Kreises über die Einsatzlage Starkregen mit Menschenrettung im Mai 2016 im Rhein-Hunsrück-Kreis.
Die vorgeplante überörtliche Hilfe im nördlichen Rheinland-Pfalz: Auch eine Einsatzoption bei Starkregenereignissen?
Neu- und Umbaumaßnahmen unter Berücksichtigung von Sicherungsmaßnahmen im Überschwemmungsgebiet
sowie Versicherbarkeit in Überschwemmungsgebieten; Frühzeitige Information der Bevölkerung am Beispiel KatWarn

Methodik:

Impulsvorträge

Hinweis:

Programm als PDF-Datei herunterladen

25.11.2019, Stromberg
jetzt buchen

als Vor-Ort-Seminar anfragen
Dauer:

9.30 Uhr-17.00 Uhr

Gebühr:

Mitglieder Kommunal-Akademie und Landesverwaltung RP: 310,97 €

Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldeschluss:

1 Monat vor Seminarbeginn

AP für Landesbedienstete:

Frau Marianne Dietz

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198

Frau Daniela Breitbach

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-239
Leider gibt es zu diesem Seminar noch keine Bewertung.
Schicken Sie Lob und Kritik bitte an seminar@akademie-rlp.de

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt