Seminarnummer: 3.1.26

IT-Sicherheitsbeauftragte in der öffentlichen Verwaltung in Rheinland-Pfalz

Einwöchiger Qualifizierungs-Lehrgang mit Zertifizierungsmöglichkeit

Termine:

02.12. - 06.12.2019 , Bad Kreuznach

wenige Plätze


Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen der Kommunal- und Landesverwaltung Rheinland-Pfalz, die sich für die Tätigkeit des/der Informationssicherheits-beauftragten qualifizieren und zertifizieren lassen möchten.

Seminarziel:

Die Bundesregierung hat mit dem „Nationalen Plan zum Schutz der Informationsinfrastrukturen“ eine IT-Sicherheitsstrategie vorgelegt. Mit der Umsetzung soll IT-Sicherheit mittel- und langfristig auf hohem Niveau in der gesamten öffentlichen Verwaltung gewährleistet werden. Diesen Anforderungen entsprechend wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik der Fortbildungsgang „IT-Sicherheitsbeauftragter Kommunal- und Landesverwaltung Rheinland-Pfalz“ konzipiert.
Die Teilnehmer/innen werden befähigt, als Informationssicherheitsbeauftragte/r in der öffentlichen Verwaltung von Rheinland-Pfalz tätig zu werden. Der Lehrgang wendet sich vor allem an Verantwortliche des Sicherheitsmanagements und jene, die die Funktion einer/ eines Informationssicherheitsbeauftragten wahrnehmen oder für die Übernahme dieser Aufgabe vorgesehen sind. Nach erfolgreichem Besuch des Lehrgangs besteht die Möglichkeit, sich zertifizieren zu lassen (Teilnahmevoraussetzungen und nähere Informationen siehe Hinweis).

Seminarinhalte:

Informationssicherheit - Anforderungen
Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen der Informationssicherheit
Datenschutz versus Informationssicherheit
Standards und Zertifizierung
Sicherheitsmanagement und Informationssicherheitsleitlinie
Informationssicherheit nach IT-Grundschutz
Sensibilisierungs- und Schulungskonzeption
Behandlung von Sicherheitsvorfällen und Notfallvorsorge
Aufrechterhaltung der Informationssicherheit und Revision
IT-Notfallmanagement in der Bundesverwaltung
IT-Sicherheitsbeauftragte im Sicherheitsmanagement - Kommunikation und Kooperation
Berichterstattung und Präsentation von Arbeitsergebnissen

Methodik:

Vorträge und Workshops

Hinweis:

Dieser Lehrgng ist ausschließlich für Teilnehmer/innen aus Kommunal- und Landesverwaltungen vorgesehen.

Zum Erwerb des Zertifikats “IT-Sicherheitsbeauftragte in der öffentlichen Verwaltung – Basis“ bei der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAKöV) in Brühl müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

• Anfertigung Projektarbeit

• Präsentation Projektarbeit

• Bestehen Multiple-Choice Abschlusstest

Nähere Erläuterungen über Ort und Termine der Zertifizierung finden Sie auf den Internetseiten der BAköV: https://s.rlp.de/zertifizierungbsi.

Programm als PDF-Datei herunterladen

02.12. - 06.12.2019, Bad Kreuznach
wenige Plätze – jetzt buchen

Vor-Ort Seminar nicht möglich
Dauer:

5 Tage (jeweils 9:00 Uhr - 16:00 Uhr)

Gebühr:

Mitglieder Kommunal-Akademie und Landesverwaltung RP: 976,10 €
Ü/F/Abendessen bei Bedarf bitte in Eigenregie.

Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldeschluss:

1 Monat vor Seminarbeginn

AP für Landesbedienstete:

Frau Marianne Dietz

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-198

Frau Daniela Breitbach

bts-fortbildung@hoev-rlp.de Telefon 02651/983-239
Leider gibt es zu diesem Seminar noch keine Bewertung.
Schicken Sie Lob und Kritik bitte an seminar@akademie-rlp.de

Ähnliche Seminare - aus gleicher Kategorie

Lade Inhalt

Weitere Seminare des/der Referent/in

Lade Inhalt